So richten Sie ein kleines Apartment ein: mit einem Höchstmaß an Komfort und Funktionalität

In einem kleinen Apartment zu wohnen, kann eine Herausforderung sind – aber mit ein wenig Einfallsreichtum und effizienter Nutzung des verfügbaren Raums können Sie sich eine elegante Umgebung schaffen, die total praktisch und sehr komfortabel ist. Wir haben ein paar nützliche Tipps für Sie zusammengestellt, damit die Ausstattung für Sie leichter wird und ihre Wohnung auf ein neues Niveau hebt. Schauen wir uns gemeinsam an, wie man ein kleines Apartment so ausstatten kann, dass es beim Komfort an nichts fehlt.

Beleuchtung kann in einem kleinen Apartment Wunder wirken

Beleuchtung spielt eine ganz wichtige Rolle – schlechte Beleuchtung kann die Raumwahrnehmung in einem Apartment deutlich einschränken und eine ansonsten angenehme Atmosphäre verderben. Am besten ist natürliches Licht, denn es macht den Raum lebendig und verbindet Sie mit der Welt da draußen. Hängen Sie die Fenster also nicht mit Gardinen oder Rollos zu. Installieren Sie Spots in der Decke und stellen Sie kleine Lampen auf, z.B. auf den Nachttisch oder einen Beistelltisch. Vermeiden Sie Kronleuchter – dass sie von der Decke herunter hängen, lässt einen kleinen Raum nur noch kleiner erscheinen.

Farbe ist in einem kleinen Apartment entscheidend

Bei der Ausstattung des Apartments ist es wichtig, ein gutes Farbschema zu wählen. In einem 1- oder 2-Zimmer-Apartment sollten Sie dunkle Farben lieber vergessen, denn die absorbieren zu viel Licht und lassen den Raum kleiner wirken. Wählen Sie lieber helle Töne wie Beige, Grau, Pastelltöne und helles Holz. Der Fußboden sollte in einem Raum am dunkelsten sein, die Wände heller, und die Decke am hellsten. Sie können ein kleines Apartment mit farbenfroher Deko aufpeppen, aber passen Sie auf, dass die Kontraste nicht zu krass werden – die Stücke sollten den Gesamteffekt heben.

Stellen Sie nur die allerwichtigsten Möbel in ein kleines Apartment

Wir glauben: Mäßigung ist das A und O. Wenn Ihr Budget das erlaubt, lassen Sie sich Möbel nach Maß anfertigen, die genau zu Ihren Bedürfnissen passen. Aber wenn das Ihre Finanzen übersteigt, ist es besser, erstmal Freiraum zu lassen und nur nach und nach zu möblieren. Vermeiden Sie knallige Farben und massige Stücke.

Ein Sofa für ein kleines Apartment

Verabschieden Sie sich von Sofalandschaften. Wählen Sie lieber Einzelstücke mit sichtbaren Beinen, die von der Größe her nicht erdrückend wirken. Ein Sitzelement, das gleichzeitig Stauraum bietet, ist auf jeden Fall eine gute Idee. Am besten ist ein Ausklappsofa, auf dem Sie oder Ihre Gäste auch schlafen können – das spart eine Menge Platz.

Der Schlafbereich in einem kleinen Apartment

Möchten Sie ein „separates Schlafzimmer“ schaffen? Das geht sogar auf sehr kleinem Raum. Teilen Sie den Raum horizontal und bauen Sie ein Hochbett ein. Manchen Menschen reicht dort oben gerade mal der Platz für eine Matratze, ideal sind aber mindestens 80 cm Kopffreiheit. Unter das Hochbett können Sie dann einen Schreibtisch oder einen Sessel mit Beistelltisch stellen, um den Raum optimal auszunutzen. Wenn Sie eine klassische Lösung bevorzugen, können Sie auch ein Schrankbett nehmen, das Sie zum Schlafen herunterklappen oder ausfahren. Der Nachteil: Sie müssen es dann jeden Morgen wieder zurückbauen, inklusive aller Decken und Kissen.

Stauraum in einem kleinen Apartment

Sie sollten versuchen, jede Ecke Ihres kleinen Apartments auszunutzen, weil es auf jeden Zentimeter ankommt. Möbel nach Maß sind dafür nicht die einzige Möglichkeit. Auch Wandregale und Regale über der Tür sind praktisch und hilfreich, genauso wie ausziehbare Schubfächer unter dem Bett. Modulare Aufbewahrungssysteme, die sich individuell anpassen lassen, gibt es auch bei Regalen, Schränken oder Kommoden. Es gibt Organiser aus Stoff, die beweglich und zusammenlegbar sind. Die eignen sich besonders für Bad und Küche.

Badezimmer mit Wandverkleidung, Boden und Waschbecken aus Quarzkomposit im Dekor Crystal Calacatta Silva, ausgeführt vom Design-Studio KRINTERIOR.

Ein Home Office in einem kleinen Apartment

Arbeiten Sie zuhause mal hier, mal da? Hätten Sie lieber einen festen Arbeitsplatz, wo alles griffbereit ist? Idealerweise ist das Home Office etwas abgeschirmt, z.B. unter einem Hochbett. Aber wenn Platz wirklich Mangelware ist, kann ein Klapptisch helfen, der an der Wand befestigt wird und den Sie nur bei Bedarf hochklappen. Ein Stuhl vom Esstisch kann kurzfristig zum Arbeitsstuhl umfunktioniert werden. Den braucht man nur in den Arbeitsbereich stellen. Wenn Sie aber viel von zuhause aus arbeiten, ist ein ergonomischer Bürostuhl unverzichtbar. Und zum Verstauen Ihrer Arbeitsutensilien gibt es multi-funktionale Schränkchen.

Ein Esstisch für ein kleines Apartment

Weil in einem kleinen Apartment normalerweise nur eine oder zwei Personen leben, brauchen Sie keinen großen Esstisch. Ein kleiner Tisch mit zwei bequemen Stühlen ist für ein Paar genau richtig. Bei extrem wenig Platz können das sogar Klappstühle sein, dann können Sie den Tisch auch ohne Stühle nutzen, zum Beispiel wenn Sie Essen vorbereiten. Ein Nachttisch ist auch nützlich. Das kann sogar eine Fensterbank sein, die sonst ungenutzt bliebe. Verlängern Sie dazu die Fensterbank des Schlafzimmerfensters und stellen Sie Ihre Lieblingsbücher, eine kleine Leselampe und ein paar Kerzen darauf. Das spart ein paar wichtige Zentimeter an Platz, den ein extra Möbelstück sonst verbrauchen würde.

Die Küche in einem kleinen Apartment

Nicht genug Platz für eine Küche? Für einige ist das ein Alptraum, für andere ein Grund mehr, nicht zu kochen. Aber hier kommen ein paar praktische Ideen, damit Sie gerne kochen, ohne sich eingeengt zu fühlen. Eine Küche nach Maß zu bauen, lässt sich in einem kleinen Apartment praktisch nicht vermeiden. Wählen Sie Materialien, die Sie lange nutzen können, damit Sie nicht schon in ein paar Jahren Ihre Küche renovieren müssen. Quarzkomposit ist eine perfekte Wahl – helle Dekore wie Crystal Calacatta Silva oder Altamonte vergrößern einen Raum optisch und sind für sich allein genommen schon so schön, dass sie einen Raum auf ein ganz neues Niveau heben. Eine Oberfläche aus Quarzkomposit ist wasserfest und widerstandsfähig gegen Kratzer von scharfkantigen Gegenständen. Denken Sie bei der Ausstattung Ihrer Küche unbedingt daran, genug Stauraum einzuplanen. Heben Sie andererseits auch nichts Unnötiges auf, was Sie nicht in Schubladen oder Hängeschränken unterbringen können. Holen Sie sich einen Rollcontainer, den Sie an die Wand, unter das Fenster oder unter die Arbeitsplatte schieben können, bis Sie ihn brauchen. Ein kleiner Kühlschrank ist in diesem Fall viel besser als ein großer, weil er für einen 1- bis 2-Personen-Haushalt ausreicht. Überlegen Sie lieber zweimal, ob Sie wirklich einen Geschirrspüler oder andere Geräte brauchen, die wertvollen Platz einnehmen.

Eine Küchenarbeitsplatte aus Quarzkomposit in Taurus Terazzo Grey. Privathaus, Chiaro & Oscuro Projects

Dekoelemente für eine angenehme Atmosphäre in einem kleinen Apartment

Spiegel sind in einem kleinen Apartment unverzichtbare Deko-Elemente. Sie reflektieren nicht nur das Licht, sondern lassen den Raum größer erscheinen, als er ist. Ein Spiegel kann an einer Schranktür angebracht werden, an der Wand oder im Bad. Was wir nicht empfehlen, sind Standspiegel, die im Raum Platz wegnehmen. Vergessen Sie all den kleinen Deko-Krimskrams. Damit wirkt der Raum unordentlich und desorganisiert. Viel besser sind Grünpflanzen, die auf einem Regal stehen oder davon herunterranken. Kunst und Poster sind ebenfalls super Deko-Stücke. Außerdem ein paar Kissen und natürlich eine Flauschdecke auf dem Sofa.

Zum Schluss noch ein paar Tipps:

  • Streichen Sie die Heizkörper in derselben Farbe wie die Wände.
  • Halten Sie Ihr kleines Apartment aufgeräumt und trennen Sie sich von Sachen, die Sie schon länger nicht mehr benutzt haben. Denken Sie daran: Ein kleiner Raum wird viel schneller unordentlich als ein großer.
  • Stellen Sie keine weißen Regale auf. Grau wirkt kleiner als Weiß.
  • Für ein kleines Apartment sind auch Glasmöbel perfekt, und zwar aus zwei Gründen: Sie sehen toll aus, außerdem sie machen den Raum größer und verschmelzen quasi mit den Wänden.
  • Beim Möblieren eines kleinen Apartments vertrauen Sie auf einen bewährten Stil – keine Experimente. Ein Fehler wie die Mischung von Retro mit industriellem Stil ist auf kleinem Raum viel augenfälliger.
  • Ein kleines Apartment ist eine Chance, innovative Gadgets auszuprobieren, die Ihnen das Leben leichter machen. Zum Beispiel ein Faltmop, der sich komplett flach hinter der Waschmaschine verstauen lässt. Oder ein Hängegestell zum Trocknen von Geschirr, das über der Spüle angebracht noch mehr Platz spart.
  • Möchten Sie Einblicke von der Straße aus in Ihr Apartment abschirmen? Dann drapieren Sie einen minimalistischen Blendschutz oder einfache Vorhänge vor das Fenster. Stoffjalousien sind auch sehr gut geeignet, weil sie eher dezent aussehen und obendrein Tageslicht durchlassen.
  • Wenn Ihr Fensterbrett breit genug ist, können Sie es nicht nur als Nachttisch nutzen, sondern sogar als Esstisch oder Arbeitsfläche.
  • In der Küche können Sie Platz sparen, indem Sie eine Stange unterhalb der Hängeschränke anbringen. Dort können Sie dann Küchengeräte oder Gewürze aufhängen.
  • Keine Angst vor offenen Regalen. Sie öffnen den Raum und machen ihn luftig. Sie müssen dort natürlich Ordnung halten.
  • Nutzen Sie Stauraum, wo immer das möglich ist. Spiegelschränke oder Klappbänke mit Stauraum können im Essbereich gute Dienste leisten, und Einbauschränke lassen sich nach Maß anfertigen.

Und dann sollte noch eine Sache Erwähnung finden, die einen ansonsten angenehmen Aufenthalt in einem kleinen Apartment sehr unangenehm machen kann. Das ist die klassische Tür mit ihrer Breite von 90 cm. Schiebetüren sind in einem kleinen Apartment viel praktischer, z.B. als Tür zum Badezimmer. Das nimmt nur ganz wenig Platz in Anspruch. Und wenn Sie eine wirklich unauffällige Tür wollen, bauen Sie sie wandbündig mit einem so genannten verdeckten Rahmen ein. Derartige unauffällige Rahmen machen den Raum einheitlich und lassen ihn luftiger erscheinen.